Intern | Impressum | Datenschutz | Mammazentrum Hamburg | Krankenhaus Jerusalem
31 Dez
2009

Integrative Onkologie

Integrative OnkologieZwischen 20 und 80 Prozent der Brustkrebspatientinnen nehmen zusätzlich zur Chemo-, Antikörper- und Hormontherapie Arzneimittel aus der Naturheilkunde, unspezifische Immunstimulantien, Nahrungsergänzungspräparate und Mineralstoffe ein. Aber unkontrolliert können solche Maßnahmen schädlich sein.

Doch die meisten Patienten wissen das nicht. Nur wenige haben die Gelegenheit sich fachkundig beraten zu lassen. Das Interesse an Kommunikation und Beratung ist groß. In den USA haben bereits über 40 medizinische Zentren, darunter so renommierte wie das Sloan Kettering Memorial Hospital in New York oder die Harvard Medical School in Boston, Abteilungen für Integrative Onkologie aufgebaut, wo das gezielte Zusammenspiel klassischer onkologischer Therapien und komplementärer Verfahren erforscht und in der Praxis erprobt wird. Deshalb ist es selbstverständlich, dass wir im Mammazentrum Hamburg unseren Patientinnen eine Beratung zur begleitenden – komplementären – Therapie anbieten.

Hier finden Sie alle Beiträge zum Thema:
[catlist name=integrative-onkologie numberposts=-1]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen