Intern | Impressum | Datenschutz | Mammazentrum Hamburg | Krankenhaus Jerusalem

Herzlich Willkommen bei senolog.de

Herzlich Willkommen bei senolog.de

Senolog – Senologie im Dialog – ist ein unabhängiges, werbefreies Informationsportal des Mammazentrums Hamburg am Krankenhaus Jerusalem für unsere Patientinnen, Angehörige und Interessierte sowie für Ärztinnen und Ärzte mit besonderem Interesse an der Senologie. Die Senologie beschäftigt sich mit den biologischen, physiologischen und anatomischen Grundlagen, über diagnostische und therapeutische Verfahren bis hin zu Nachsorge und Prophylaxe von Erkrankungen der Brust.

Durch einen Klick auf das orange rss Symbol (oben rechts) können Sie unseren Email-Informationsdienst abonnieren und werden dann automatisch über jeden neuen Beitrag benachrichtigt. Sie können sich die neuesten Beiträge natürlich auch twittern lassen (hellblaues Symbol oben rechts). Wenn Sie meinen, dass einzelne Beiträge für Freunde oder Bekannte interessant sein könnten, weisen Sie gern darauf hin (über facebook, twitter oder Email, direkt unter jedem Artikel). Wir freuen uns über Ihren Besuch und nehmen Anregungen zur ständigen Verbesserung dieser Seite gern auf!

Herzlich, Ihr H. Peter Scheidel, Mammazentrum Hamburg

13 Feb
2011

Die physiotherapeutische Behandlung der Strangbildung nach axillärer Lymphonodektomie

Nach einer Brustoperation mit Entfernung von Lymphknoten in der Achsel kann es zu Adhäsionen der Narben und zur Bildung eines oder mehrerer schmerzhaften Stränge von der Achsel in den Arm kommen. Durch eine physiotherapeutischen Behandlung konnte...
13 Feb
2011

Warum Sport?

Warum Sport? Diese Frage beantwortet Frau Elisabeth Josenhans in ihrem Referat auf dem Patientinnentag des Mammazentrums Hamburg. „Die meisten Erwachsenen bewegen sich mittlerweile weniger als 30 Minuten am Tag auf eigenen Beinen“ Es gilt als...
13 Feb
2011

Informationstag Brustkrebs Hamburg, 13. Februar 2011

Informationstag Brustkrebs Hamburg, 13. Februar 2011
Am Informationstag Brustkrebs Hamburg 2011 wird im Rahmen des Eröffnungsreferates ein besonderer Fokus auf die Frage gerichtet, wie die Krankenversicherungen ihre Position in der Einführung von neuen Behandlungsmethoden und Sicherung der...
11 Feb
2011

Brustkrebs in der Schwangerschaft

Patientinnen in der Schwangerschaft können und sollen nach den gleichen Prinzipien behandelt werden wie außerhalb der Schwangerschaft! ...
6 Feb
2011

Bewegungstherapie und Sport mit Brustkrebspatientinnen

Bewegungstraining hat inzwischen einen festen Stellenwert im Hinblick auf Prävention und Rehabilitation verschiedener Erkrankungen. Auch bei Brustkrebs ist die positive Wirkung von Bewegung sowohl bei der Verträglichkeit der medikamentösen...
6 Feb
2011

Mit Kindern über Brustkrebs sprechen

Frauen, die an Brustkrebs erkranken, müssen sich nicht nur mit ihren eigenen Ängsten, die diese Diagnose auslöst, auseinandersetzen, sondern auch mit deren Auswirkungen auf das familiäre Umfeld umgehen. Die Stiftung phönikks – Familien leben...
4 Feb
2011

Solidarität mit von Brustkrebs betroffenen Frauen. Eine Aktion des Zonta Clubs Morges-La Cote.

MUT, AUSDAUER UND SOLIDARITÄT Vom 17.-18. SEPTEMBER 2011 in ZERMATT Ähnlich einem Alpinisten geht eine von Brustkrebs betroffene Frau häufig nah an ihre eigenen Grenzen. Um deutlich zu machen, dass man auch nach Brutkrebs wieder aufleben...
4 Feb
2011

Mammakarzinom: Bewegung und Hormonverzicht senken das Erkrankungsrisiko

Etwa 30 Prozent aller Fälle von Brustkrebs nach den Wechseljahren ließen sich durch sportliche Aktivität und den Verzicht auf Hormontherapie vermeiden, haben Wissenschaftler des Deutschen Krebsforschungszentrums ermittelt...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen