Intern | Impressum | Datenschutz | Mammazentrum Hamburg | Krankenhaus Jerusalem
12 Nov
2017

Suchen Sie eine Selbsthilfegruppe? 

Ob es darum geht im Kreise anderer Betroffener Gemeinschaft und Solidarität zu erfahren oder den Erfahrungsaustausch zu pflegen, manchmal hilft es, wenn man sich mit anderen in einer Selbsthilfegruppe treffen kann. 

Gerade außerhalb von Städten ist es nicht leicht geeignete Selbsthilfgruppen zu finden. Doch wer im Internet nach Selbsthilfegruppen sucht, findet oft zwei Extreme: ein Überangebot oder – im ländlichen Raum oder bei seltenen Problemen sowie Erkrankungen – kaum passende Treffer.

Die Website nakos.de will hier helfen und liefert einen Überblick. Interessierte können dort unter anderem nach Ansprechpartnern und Adressen suchen. Es gibt eine Datenbank mit Selbsthilfe-Angeboten auf örtlicher und regionaler Ebene (Rote Adressen). Eine andere Datenbank listet bundesweit tätige Selbsthilfevereinigungen sowie Selbsthilfe-Internetforen (Grüne Adressen). In einer weiteren Datenbank finden Betroffene andere Betroffene, die bislang keine passende Selbsthilfegruppe gefunden haben – etwa weil es um eine seltene Krankheit geht (Blaue Adressen).

Nakos steht für Nationale Kontakt- und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppe. Die Arbeit der Initiative wird über Fördermittel finanziert – unter anderem von der GKV-Gemeinschaftsförderung und vom Bundesministerium für Gesundheit.

Quelle: dpa

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen