Intern | Impressum | Datenschutz | Mammazentrum Hamburg | Krankenhaus Jerusalem

Beiträge die Akupunktur enthalten:

17 Dez
2012

Akupunktur hilft bei Erschöpfungszuständen von Brustkrebspatientinnen mit Chemotherapie

302 Patientinnen nahmen an einer Studie zur Überprüfung der Wirksamkeit einer begleitenden Akupunktur bei Erschöpfungszuständen von Brustkrebspatientinnen mit Chemotherapie teil. 227 wurden mit Akupunktur behandelt, 75 Patientinnen erhielten nur eine konventionell medikamentöse Therapie. Nach 6 Wochen wurde der Erschöpfungsgrad in beiden Gruppen festgestellt. In der mit Akupunktur behandelten Gruppe zeigten ... Gesamter Beitrag >>>
7 Mrz
2011

Wenn Standardtherapien nicht in Frage kommen

“Wenn herkömmliche Standardtherapien nicht in Frage kommen oder versagen, ist Kreativität gefragt. Gerade in solchen Fällen gewinnen die Naturheilverfahren an Bedeutung, weil sie die Erkrankung zumeist ganzheitlich angehen und oft genug der Schlüssel zum Erfolg im Ansprechen vieler physiologischer und immunologischer Abläufe im Organismus liegt.” NATUM steht für Naturheilkunde, Akupunktur ... Gesamter Beitrag >>>
3 Mrz
2011

Ambulanz für Chinesische Medizin im Mammazentrum Hamburg

Ambulanz für Chinesische Medizin im Mammazentrum Hamburg
Im Mammazentrum Hamburg am Krankenhaus Jerusalem gibt es jetzt eine Ambulanz für Chinesische Medizin. Sie ermöglicht es Frauen mit Brustkrebs, die Therapieverfahren der Chinesischen Medizin parallel zur schulmedizinischen Behandlung in Anspruch zu nehmen. Die Entwicklung dieser Medizin geht bis ins 13. Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung zurück und wird bis heute ... Gesamter Beitrag >>>
27 Feb
2011

Welche Möglichkeiten bietet eine Ergänzung zur wissenschaftlich begründeten Medizin (komplementäre Therapie)?

Eine komplementäre (zusätzliche) Therapie neben der schulmedizinischen Behandlung soll den Allgemeinzustand und das Wohlbefinden der Patientinnen unter einer belastenden Brustkrebsbehandlung steigern und die Abwehrkräfte stärken. Dieser moderne Therapieansatz integriert klassische und geprüfte alternative Methoden, deshalb nennt man dieses Konzept “Integrative Onkologie”. Die derzeit bekannten Möglichkeiten hat die Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische  Onkologie ... Gesamter Beitrag >>>

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen