Intern | Impressum | Datenschutz | Mammazentrum Hamburg | Krankenhaus Jerusalem

Beiträge die Aromatasehemmer enthalten:

12 Sep
2017

Endokrine Therapie. Die Bedeutung von Beharrlichkeit und Therapietreue

Nach der Operation erhalten Frauen mit hormonrezeptor-positivem Brustkrebs in der Regel für 5 bis 10 Jahre eine Anti-Hormontherapie. Die Antihormontherapie mit Medikamenten wirkt in zweierlei Hinsicht: • indem die Menge an Östrogen im Körper gesenkt wird • indem die wachstumsfördernde Wirkung von Östrogen auf Brustkrebszellen blockiert wird Es gibt mehrere ... Gesamter Beitrag >>>
30 Aug
2017

Welcher Patientin nützt eine verlängerte oder intensivierte endokrine Therapie beim frühen hormonrezeptorpositiven Brustkrebs?

Bisher dauerte die adjuvante Antihormontherapie generell fünf Jahre. Das gilt heute so nicht mehr. Die Dauer und die Intensität der antihormonellen Therapie bei Patientinnen mit Hormonrezeptor-positivem frühen Mammakarzinom ist schon lange ein Thema. Spätestens seit 2014, als die Übersichtsarbeit von der EBC (Early Breast Cancer Trialist Group) vorgestellt wurde, ist ... Gesamter Beitrag >>>
15 Jun
2017

Dauer und Intensität der antihormonellen Therapie bei Patientinnen mit Hormonrezeptor-positivem Mammakarzinom

Die Dauer und die Intensität der antihormonellen Therapie bei Patientinnen mit Hormonrezeptor-positivem frühen Mammakarzinom ist schon lange ein Thema. Spätestens seit dem ASCO 2016, als die Übersichtsarbeit von der EBCTG (Early Breast Cancer Trialist Group) vorgestellt wurde, ist die Verunsicherung bei Patientinnen und Ärzten gewachsen. In der Therapie des frühen ... Gesamter Beitrag >>>
2 Mai
2017

Neue Empfehlungen zum Aromatase-Inhibitor-bedingten Knochenverlust bei Brustkrebs

Frauen mit einer adjuvanten Aromatase-Inhibitor(AI)-Therapie beim hormonrezeotorpositiven Brustkrebs zeigen eine 2- bis 4-fache Erhöhung der Knochenverlustrate im Vergleich zum „normalen“ Knochenverlust nach den Wechseljahren. Infolgedessen besteht ein erhöhtes Fraktrur-Risiko (Knochenbrüche). Klinische Studien fanden eine mindestens 10%ige Erhöhung des absoluten Bruchrisikos für Frauen nach einer AI-Therapie. “Darüber hinaus zeigen Patientinnen mit ... Gesamter Beitrag >>>
2 Mrz
2017

Gelenkschmerzen unter Aromatasehemmer

Gelenkschmerzen unter Aromatasehemmer
Lösungsansätze zur Behandlung von Gelenkschmerzen beinhalten pharmakologische und nicht-pharmakologische Maßnahmen sowie den Wechsel des Medikaments. Auch die Aufklärung der Patientinnen im Vorfeld über diese häufig auftretende Nebenwirkung spielt eine wichtige Rolle im Therapiemanagement. In dem Ärzteportal www.coliquio.de wurden die therapeutischen Optionen bei Gelenkschmerzen unter Aromarasehemmern diskutiert. Der Fall: Eine 58-jährige ... Gesamter Beitrag >>>
22 Apr
2014

Hitzewallungen und vaginale Trockenheit

Immer wieder erreichen uns Anfragen zur Behandlung von Hitzewallungen und vaginaler Trockenheit unter der antiöstrogenen Therapie (Tamoxifen und Aromatasehemmer) beim Brustkrebs. Hier noch einmal eine kurze Darstellung der aktuellen Erkenntnisse. Medikamentöse (nichthormonale) Behandlung der Hitzewallungen: Antidepressive Medikamente (Venlafaxine) werden als wirksamste Erstlinienbehandlung gegen Hitzewallungen empfohlen (Achtung: Paroxetine und Sertraline  zeigen ... Gesamter Beitrag >>>
22 Okt
2013

Sexuelle Funktionsstörungen bei Frauen unter einer adjuvanten endokrinen Therapie nach Brustkrebs.

Frauen mit Brustkrebs, die mit Aromatase-Inhibitoren behandelt werden, erleben öfter Symptome der vaginalen Atrophie und sexuelle Funktionsstörungen als Vergleichsgruppen. Die North American Menopause Society (NAMS) hat eine aktualisierte Empfehlung zur  Behandlung der vaginalen Symptome wie Trockenheit, Reizungen und Schmerzen beim Geschlechtsverkehr veröffentlicht. Die meisten dieser Empfehlungen kommen für Frauen mit ... Gesamter Beitrag >>>
20 Aug
2012

Hormoncocktail steigert Wirksamkeit der endokrinen Therapie

Beim fortgeschrittenem Mammakarzinom ist die endokrine Therapie mit der Blockade von Östrogenen, welche als Wachstumsreiz fungieren, nach wie vor das Vorgehen der ersten Wahl. Nun zeigt sich, dass ein Hormoncocktail aus einem Aromatasehemmer (Anastrozol) und einem reinen Antiöstrogen (Fulvestrant) effektiver ist als die bisherige Therapie mit dem  Aromatasehemmer allein. Das ... Gesamter Beitrag >>>

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen