Intern | Impressum | Datenschutz | Mammazentrum Hamburg | Krankenhaus Jerusalem

Beiträge die Brustprothesen enthalten:

28 Mrz
2017

FDA aktualisiert Empfehlungen zu Brustimplantaten

Die us-amerikanische Gesundheitsbehörde (FDA) hat in Übereinstimmung mit der Agentur der Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Datenlage zum Brustimplantat-assoziiertem anaplastischem Großzell-Lymphom (BIA-ALCL) aktualisiert. Nach wie vor besteht der Verdacht, dass BIA-ALCL als ein seltenes T-Zell-Lymphom zu betrachten ist, das sich nach Brustimplantaten entwickeln kann. Zu jetzigen Zeitpunkt deuten die meisten Daten darauf ... Gesamter Beitrag >>>
23 Feb
2017

EuGH Urteil zum Skandal um Brustimplantate: künftig mehr Patientinnensicherheit

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat nun rückwirkend entschieden, dass Prüfstellen wie der TÜV Rheinland grundsätzlich nicht verpflichtet gewesen sind, Medizinprodukte wie Implantate selbst zu prüfen oder unangekündigte Inspektionen durchzuführen bzw. Rechnungsunterlagen zu prüfen, heißt es in einer EuGH-Mitteilung. Sie sind jedoch verpflichtet, konkreten Hinweisen im Sinne des Patientenschutzes nachzugehen. Der ... Gesamter Beitrag >>>
20 Mrz
2015

Seltene Krebserkrankung im Zusammenhang mit Brustimplantaten in Frankreich festgestellt

Seit 2011 seien 18 Patientinnen mit Implantaten einem anaplastisch-großzelligen Lymphom (ALCL) erkrankt, berichtete die französische Gesundheitsministerin Marisol Touraine am Dienstag 17. März 2015 in Paris. Eine Patientin sei gestorben. ALCL steht für Anaplastic Large Cell Lymphoma, was zu deutsch etwa “nicht ausdifferenzierter, großzelliger Tumor der Lymphdrüsen” bedeutet. In den Kliniken ... Gesamter Beitrag >>>
20 Feb
2014

Der Streit um mangelhafte Brustimplantate kommt vor den Bundesgerichtshof

Nachdem das das “Handelsblatt” über den Fall berichtet hat, übernehmen auch andere Medien (z.B. Spiegel.de) die Berichterstattung. Der Streit um mangelhafte Brustimplantate zwischen betroffenen Frauen und dem TÜV Rheinland kommt nämlich vor den Bundesgerichtshof (BGH). Eine vor dem Oberlandesgericht Zweibrücken in zweiter Instanz unterlegene Frau habe Revision eingelegt, wird berichtet. ... Gesamter Beitrag >>>
18 Feb
2014

Brust-Implantat-assoziiertes Anaplastisches Large-Zell-Lymphom: Langzeitergebnisse von 60 Patientinnen

Vor einigen Jahren wurde eine sehr seltene neue klinisch-pathologische Erkrankungsform beschrieben, das anaplastisch großzellige Lymphom (ALCL), welches Brust-Implantat assoziiert auftritt. In der Regel zeigt sich eine fibröse Kapsel, welche das Implantat umgibt in Verbindung mit einem Erguß. Selten werden auch Tumoren in der Brust mit einer Prothese beobachtet. Der natürliche ... Gesamter Beitrag >>>
17 Jun
2013

Amerikanische Gesundheitsbehörde (FDA) genehmigt ein neues Silikongel-gefülltes Brustimplantat

Die US Food and Drug Administration hat heute das MemoryShape Brustimplantat zur Brustvergrößerung  bei Frauen, die mindestens 22 Jahre alt sind und zur Brustrekonstruktion bei Frauen jeden Alters zugelassen. Die MemoryShape Brustimplantate werden von Mentor Worldwide LLC gefertigt. Die FDA-Zulassung basiert auf Daten von 955 Frauen, die sechs Jahre nachbeobachtet ... Gesamter Beitrag >>>
23 Apr
2012

Prothesen, Implantate, Stents: Ein Markt ohne Regeln?

Seit dem Skandal um fehlerhafte Brustimplantate des französischen Herstellers PIP und zuletzt den Berichten um schadhafte Hüftprothesen aus Metall kämpfen die Hersteller von Medizinprodukten mit einer massiven Vertrauenskrise (Dtsch Arztebl 2012; 109(14): A-690 / B-600 / C-595). Insbesondere die unterschiedliche Handhabung von Pharmazeutika und Medizinprodukten bei der Zulassung wird kontrovers ... Gesamter Beitrag >>>
26 Jan
2012

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte gibt bekannt: TiBREEZE Brustimplantate der früheren GfE Medizintechnik GmbH ebenfalls betroffen

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte gibt bekannt: TiBREEZE Brustimplantate der früheren GfE Medizintechnik GmbH ebenfalls betroffen
Das BfArM informiert, dass die frühere GfE Medizintechnik GmbH von September 2003 bis August 2004 Brustimplantate unter dem Namen TiBREEZE in Verkehr gebracht hat, die unter Verwendung von PIP-Komponenten hergestellt wurden. Damit nimmt der Prothesenskandal immer größere Dimensionen an. Erstaunlich ist, dass die Wahrheit nur langsam ans Licht kommt. Im ... Gesamter Beitrag >>>

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen