Intern | Impressum | Datenschutz | Mammazentrum Hamburg | Krankenhaus Jerusalem
22 Dez
2018

Abschied

Dies ist mein letzter Blogbeitrag auf Senolog. Ich hoffe Sie haben Verständnis dafür, dass es Zeit für mich ist, neue Wege zu beschreiten. Es gibt viele Gründe, Abschied zu nehmen oder nehmen zu müssen. Aber der Abschied von einer langen und wichtigen Arbeit ist immer mehr traurig als erfreulich (Friedrich von Schiller).
Abschied nehmen heißt nicht nur Gutes zu verlieren, sondern auch Unangenehmes hinter sich zu lassen. Oft war es mühsam Wichtiges von Unwichtigem zu trennen und darüber nachzudenken, welche Informationen für sie nützlich und hilfreich sind. Es wird nicht in allen Fällen gelungen sein, war aber immer mein Bestreben.

Ich bin gespannt, ob ich meine Alltagsroutine vermissen werde, wenn sie plötzlich nicht mehr da ist. Ich war daran gewöhnt, immer mal wieder Kontakt zu Ihnen zu haben und auch wenn wir uns persönlich nicht kennen, waren sie für mich immer Menschen, die mir sehr am Herzen lagen.

Mit einem lachenden Auge, das hoffnungsvoll in die Zukunft schaut und einem weinenden Auge, das bedauert, als Ratgeber für Brustkrebspatientinnen nicht mehr zur Verfügung zu stehen, verabschiede ich mich von Ihnen und hoffe, dass Sie weiterhin Begleiter auf Ihrem nicht leichten Weg finden werden.
Wohin du auch gehst, geh mit deinem ganzen Herzen (Konfuzius).
Ich wünsche Ihnen alles Gute, ein frohes Weihnachtsfest und einen freudigen Start ins neue Jahr.
P. Scheidel

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen