Intern | Impressum | Datenschutz | Mammazentrum Hamburg | Krankenhaus Jerusalem
14 Sep
2018

Brustkrebsbekäpfung durch Duftstoffe?

An der Ruhr Universität Bochum wird erforscht wie Duft- und Geschmacksstoffe auf Tumorzellen wirken. 

Riechrezeptoren wurden bereits in verschiedenen gesunden Geweben und Krebsgeweben nachgewiesen. Es ist bekannt, dass Geruchsrezeptoren (ORs)  auf verschiedene physiologische Prozesse wie Zellmigration, Proliferation oder Sekretion einwirken und als Biomarker für Karzinomgewebe fungieren. Tumorzellen aus dem Enddarm z.B. verfügen über den Riechrezeptor OR51B4. Das Molekül Troenan ist ein Aktivator für OR51B4. Es duftet nach Liguster, einer Strauchpflanze, die häufig als Hecke genutzt wird. Behandelt man Krebszellen der Zelllinie HCT116 und Tumorgewebeproben mit Troenan wachsen die Zellen  nicht mehr so schnell und bewegten sich langsamer als zuvor.

Außerdem starben durch die Troenan-Behandlung vermehrt Krebszellen ab. In weiterführenden Experimenten mit Mäusen, die den menschlichen Tumor ausbildeten, konnten die Duftwirkungen inzwischen bestätigt werden.

Weitere Versuche erfolgten mit der Zelllinie SUM149PT, die ein Modellsystem für eine besonders aggressive Brustkrebsform ist, den Triple-negative-Typ. In den kultivierten Zellen fand das Team eine Reihe klassischer Riechrezeptoren. Besonders häufig vertreten war aber vor allem ein Rezeptor, der zu den sogenannten Transient-Receptor-Potential-Kanälen gehört und trägt den Namen TRPV1. Neben dem Schärfemolekül Capsaicin aktiviert auch Helional – ein Duft nach frischer Meeresbrise – diesen Rezeptor. In Kooperation mit Privatdozentin Dr. Gabriele Bonatz vom Brustzentrum der Augusta-Kliniken Bochum bestätigte Hatts Team die Existenz von TRPV1 in Tumorzellen in neun verschiedenen Burstkrebsproben.

Die Forscher aktivierten den TRPV1-Rezeptor in Zellkultur mit Capsaicin oder Helional, indem sie die Stoffe für mehrere Stunden oder Tage zu der Kultur hinzugaben. Dadurch vermehrten sich die Krebszellen langsamer. Außerdem starben durch die Behandlung verstärkt Tumorzellen ab. Die überlebenden Zellen waren zudem nicht mehr in der Lage, sich so schnell zu bewegen wie zuvor; das lässt darauf schließen, dass sie im Körper schlechter Metastasen bilden könnten.

http://www.cphys.ruhr-uni-bochum.de

Olfactory Receptors as Biomarkers in Human Breast Carcinoma Tissues.

Weber L1, Maßberg D1, Becker C2, Altmüller J2,3, Ubrig B4, Bonatz G5, Wölk G6, Philippou S7, Tannapfel A8, Hatt H1, Gisselmann G1.Front Oncol. 2018 Feb 15;8:33. doi: 10.3389/fonc.2018.00033. eCollection 2018.

Lea V. Weber, Klaudia Al-Refae, Gerhard Wölk, Gabriele Bonatz, Janine Altmüller, Christian Becker, Günter Gisselmann, Hanns Hatt: Expression and functionality of TRPV1 in breast cancer cells, in: Breast Cancer – Targets and Therapy, 2016, DOI: 10.2147/BCTT.S121610

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen