Intern | Impressum | Datenschutz | Mammazentrum Hamburg | Krankenhaus Jerusalem
15 Okt
2018

Was sind eigentlich Richtlinien, Leitlinien und Empfehlungen

Richtlinien sind Anordnungen, die ebenso wie gesetzliche Grundlagen grundsätzlich verbindlich sind. Ein Verstoß gegen Richtlinien dürfte im Einzelfall nur sehr schwer begründbar sein. Einige Richtlinien sind z.B. Im DMP Brustkrebs festgelegt. Leitlinien dienen der Orientierung von Ärzt*innen und Patient*innen. Hier wird ein Entscheidungskorridor beschrieben. Innerhalb dieses Korridors sind Abweichungen nach ... Gesamter Beitrag >>>
2 Okt
2018

Brustkrebs: Wie soll es nach der Therapie weitergehen?

Eine große Bandbreite möglicher Therapien sorgt mittlerweile dafür, dass die Mehrheit der Frauen mit Brustkrebs die Erkrankung überlebt. Wenn die Therapie erfolgreich ist, können die Patientinnen und Patienten erst einmal aufatmen. Aber wie geht es nach einer einschneidenden Krebserkrankung weiter? Werden Reha-Leistungen in Anspruch genommen? Wie sieht es mit der ... Gesamter Beitrag >>>
6 Sep
2018

Neuer Regulator in Brustkrebszellen entdeckt

Nicht alle Triple-negativen Brustkrebszellen sprechen gut auf die konventionelle Chemotherapie an. Einen vielversprechenden Ansatz sehen die Seno-Onkologen in der Immunotherapie. Immunotherapiestudien beim triple-negativen Brustkrebs (TNBC) basieren bislang auf dem Einsatz humanisierter monoklonaler Antikörper, insbesondere den Immun-Checkpoint-Inhibitoren, die bereits bei verschiedenen Indikationen für die Krebsbehandlung zugelassen sind. Die Blockade der PD-1 ... Gesamter Beitrag >>>
10 Jul
2018

Kombination komplementärer Therapien mit der konventionellen Brustkrebs-Behandlung

Kombination komplementärer Therapien mit der konventionellen Brustkrebs-Behandlung
Mindestens die Hälfte aller Frauen mit Brustkrebs verwenden komplementäre Therapien. Während einige komplementäre Therapien in der Lage sind Symptome und Nebenwirkungen der Behandlung zu verringern, können andere potenziell schädlich oder ohne Nutzen sein. Um die vorliegenden Untersuchungen zu bewerten und daraus Empfehlungen abzuleiten hat die Amerikanische Krebsgesellschaft unterstützt von Richtlinien ... Gesamter Beitrag >>>
2 Jul
2018

Neue Daten zum familiären Brustkrebs

Neue Daten zum familiären Brustkrebs
Bei einem Verdacht auf erbliche Ursachen des Brustkrebs wurde ursprünglich nur nach einer Mutationen im BRCA1- und BRCA 2-Gen gesucht. Wenn eine solche Mutation vorlag, war die Beratung relativ einfach und die Beratung erfolgte durch Brustspezialisten. In den USA  entschieden sich 80% der Frauen mit BRCA-Varianten zur prophylaktischen Brustentfernung, obwohl ... Gesamter Beitrag >>>
17 Jun
2018

Neue Leitlinie Brustkrebs. Wann ist der Einsatz von Komplementärmedizin zu empfehlen?

Die Leitlinien für die Diagnostik und Therapie des Mammakarzinoms wurde 2017 wurde an den neuesten Stand der Forschung und des Wissens angepasst. In einer solchen auf wissenschaftlichen Fakten basierten Leitlinie können nur gesicherte Erkenntnisse übernommen werden, was die Bewertung komplementärmedizinischer Maßnahmen erschwert. Seit der letzten Fassung von 2012 sind im ... Gesamter Beitrag >>>
6 Jun
2018

Defizite in der Nachsorge von Brustkrebspatientinnen

Zu wenige Patientinnen, die Brustkrebs überstanden haben, erhalten nach einer Studie, die im Journal des National Comprehensive Cancer Network veröffentlicht wurde, die empfohlenen Nachsorgeuntersuchungen nach einer Operation. Während die Richtlinien jährliche Mammographien zur Früherkennung eines Rezidivs (Wiederauftreten) der Erkrankung empfehlen, zeigte sich, dass bei einer beträchtliche Anzahl von Patienten diese ... Gesamter Beitrag >>>
21 Mai
2018

Hormonersatztherapie nach Entfernung der Eierstöcke bei BRCA-1 Mutationsträgerinnen?

BRCA-Mutationsträgerinnen wird eine risikoreduzierende Entfernung der Eileiter und Eierstöcke empfohlen, um das Auftreten von Eierstockkrebs zu verhindern. Ob nach dieser Operation bei jungen Frauen (BRCA 1) eine Hormonersatztherapie ohne Risiko erfolgen kann, wurde in einer Studie untersucht. Eine prospektive Longitudinalkohortenstudie beobachtete BRCA1- und BRCA2-Mutationsträgerinnen aus 80 teilnehmenden Zentren in 17 ... Gesamter Beitrag >>>

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen