Intern | Impressum | Datenschutz | Mammazentrum Hamburg | Krankenhaus Jerusalem
10 Jul
2018

Kombination komplementärer Therapien mit der konventionellen Brustkrebs-Behandlung

Mindestens die Hälfte aller Frauen mit Brustkrebs verwenden komplementäre Therapien. Während einige komplementäre Therapien in der Lage sind Symptome und Nebenwirkungen der Behandlung zu verringern, können andere potenziell schädlich oder ohne Nutzen sein.

Um die vorliegenden Untersuchungen zu bewerten und daraus Empfehlungen abzuleiten hat die Amerikanische Krebsgesellschaft unterstützt von Richtlinien der Gesellschaft für Integrative Onkologie 2017 eine gute Zusammenfassung vorgelegt, die für Patientinnen und behandelnde Onkologen Orientierung und Entscheidungshilfe bietet. Empfehlungen:

  Bei akuter Strahlenreaktion der Haut können Aloe Vera und Hyaluronsäure nicht empfohlen werden.

• Zur Reduktion von Ängsten werden Meditation, Musiktherapie, Yoga und Stressmanagement (vorzugsweise mit längerfristigen Gruppenprogrammen) empfohlen; auch Akupunktur, Massage und Entspannung können in Betracht gezogen werden.

• Bei Chemotherapie-induzierter Übelkeit und Erbrechen können Akupressur, Elektroakupunktur, Ingwer und Entspannung (in Kombination mit Antiemetika) in Betracht gezogen werden. Glutamin wird nicht empfohlen.

• Bei Depressionen und Stimmungsschwankungen kann Meditation (vor allem achtsamkeitsbasierte Stressreduktion MBSR), Entspannung, Yoga, Massage und Musiktherapie empfohlen werden ; Akupunktur, heilende Berührung und Stressmanagement können in Betracht gezogen werden.

• Bei Ermüdung (Fatique) können Hypnose und Ginseng (unter Berücksichtigung der individuellen Produktsicherheit und Wirksamkeit) während der Behandlung in Betracht gezogen werden; Akupunktur und Yoga können nach der Behandlung in Betracht gezogen werden; Acetyl-L-Carnitin und Guarana werden nicht empfohlen.

• Zur Behandlung von Lymphödemen kann eine Low-Level-Lasertherapie, eine manuelle Lymphdrainage und ein Kompressionsverband in Betracht gezogen werden.

• Bei der Chemotherapie-induzierte periphere Neuropathie gibt es leider keine Empfehlung. Von Acetyl-L-Carnitin wird abgeraten, da es potenziell schädlich ist.

• Zur Betreuung von chronischen Schmerzen können Akupunktur, heilende Berührung, Hypnose und Musiktherapie in Betracht gezogen werden.

• Meditation und Yoga werden zur allgemeinen Steigerung der Lebensqualität: empfohlen; Akupunktur, Qigong, Reflexologie und Stressmanagement sowie Mistel (nur subkutane Präparate wurden untersucht) kommen in Betracht

• Schlafstörungen: Sanfter Yoga kann in Betracht gezogen werden.

• Hitzewallungen: Akupunktur kann in Betracht gezogen werden; Soja wird nicht empfohlen, da es an Wirksamkeit fehlt.

Kommentar Mammazentrum Hamburg: Diese Empfehlungen sind auf der Basis vorhandener wissenschaftlicher Untersuchungen erstellt worden. für viele weitere Maßnahme gibt es solche Daten nicht, d.h. sie könnten hilfreich sein, aber genauso könnten sie auch wirkungslos oder sogar schädlich sein. Wo das Wissen endet, beginnt der Glaube. Unabhängig davon stimmen wir der Anmerkung der Autoren zu: Bestimmte Angebote (z. B. Yoga, Musiktherapie, Meditations-Unterricht) können für einige Frauen wohnortnah nicht verfügbar sein oder sie finanziell überfordern. Als Alternative sind im Internet jedoch immer mehr kostenlose Anleitungen und Demonstrationen verfügbar.

In Hamburg weisen wir gerne nochmals auf die MBSR Kurse der Stiftung Mammazentrum Hamburg hin.Bildschirmfoto 2018-06-15 um 08.51.54

Lyman GH et al. Integrative Therapies During and After Breast Cancer Treatment: ASCO Endorsement of the SIO Clinical Practice Guideline.
J Clin Oncol 2018 11. Juni; [E-Pub].

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen