Intern | Impressum | Datenschutz | Mammazentrum Hamburg | Krankenhaus Jerusalem

Beiträge die dreifach negativer Brustkrebs enthalten:

14 Sep
2018

Brustkrebsbekäpfung durch Duftstoffe?

An der Ruhr Universität Bochum wird erforscht wie Duft- und Geschmacksstoffe auf Tumorzellen wirken.  Riechrezeptoren wurden bereits in verschiedenen gesunden Geweben und Krebsgeweben nachgewiesen. Es ist bekannt, dass Geruchsrezeptoren (ORs)  auf verschiedene physiologische Prozesse wie Zellmigration, Proliferation oder Sekretion einwirken und als Biomarker für Karzinomgewebe fungieren. Tumorzellen aus dem Enddarm ... Gesamter Beitrag >>>
6 Sep
2018

Neuer Regulator in Brustkrebszellen entdeckt

Nicht alle Triple-negativen Brustkrebszellen sprechen gut auf die konventionelle Chemotherapie an. Einen vielversprechenden Ansatz sehen die Seno-Onkologen in der Immunotherapie. Immunotherapiestudien beim triple-negativen Brustkrebs (TNBC) basieren bislang auf dem Einsatz humanisierter monoklonaler Antikörper, insbesondere den Immun-Checkpoint-Inhibitoren, die bereits bei verschiedenen Indikationen für die Krebsbehandlung zugelassen sind. Die Blockade der PD-1 ... Gesamter Beitrag >>>
9 Jan
2014

Androgenrezeptoren – zu wenig beachtet?

Die Biologie und damit auch Prognose und Therapie des Mammakarzinoms wird wesentlich vom Nachweis von Östrogen-, Progesteron- (Hormon-) und HER2-(Wachstumsfaktor) Rezeptoren bestimmt. Die beiden wichtigen Hormonmarker sind Ansatzpunkte für gezielte endokrine (antihormonelle) Therapien durch Tamoxifen und Aromataseinhibitoren, welche den Verlauf der Brustkrebserkrankung positiv beeinflussen. Einem „vierten“ Rezeptor, dem Androgenrezeptor, wurde ... Gesamter Beitrag >>>
7 Mai
2012

Neues beim triple negativen Mammakarzinom

Dem triple-negativen Mammakarzinom (TNMC) fehlen Östrogen- (ER) und Progesteronrezeptoren (PR) sowie der epidermale Wachstumsfaktorrezeptor HER2/neu. Diese negative Dreiheit ist problematisch; schlechter zu behandeln und deshalb schlechter zu heilen. Das Problem wird verstärkt durch die betroffene Patientinnenpopulation, das TNMC trifft vor allem junge Frauen (Tab. 1). Das Metastasierungsrisiko in den ersten ... Gesamter Beitrag >>>

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen